Zartbittere Peanut-Choco-Chia Balls

Keine Kommentare

Energy-Balls sind aktuell voll im Trend. Da mich bisher kein Rezept so ganz überzeugen konnte, habe ich heute mal ein Küchenexperiment gewagt und selber eine Komposition zusammengestellt. Ich hatte gehofft, dass die Bällchen etwas süßer werden. 10 g Kokosblütenzucker reichen wohl nicht aus. Dafür sind sie aber gesund und eine gute Alternative zu anderen Naschereien. Schmecken tun sie mir dennoch, auch wenn sie nicht so süß geworden sind wie erhofft. Das nächste Mal werde ich aber noch eine Banane untermischen oder es mit Honig ausprobieren. Für alle Zartbitter-Fans gibt es hier trotzdem das Rezept.

zartbittere-peanut-choco-chia-balls
Energy-Balls: Zartbittere Chia-Choco-Balls

Zutaten für 10 Bällchen:
50 g Haferflocken
30 g Erdnussmus
10 g Chiasamen
10 g Kakaonibs
2 TL Kakaopulver (roh, ungesüßt)
3 TL Leinsamenöl
3 TL Kokosöl
2 EL Wasser
Kokosraspeln (zur Deko)

Nährwerte pro Bällchen:
Brennwert: 49,0 kcal
Fett: 2,6 g
 davon gesättigte Fettsäuren: 1,1 g
Kohlenhydrate: 4,3 g
 davon Zucker: 1,0 g
Ballaststoffe: 0,5 g
Eiweiß: 1,5 g

Zubereitung
1.        Zuerst die trockenen Zutaten d.h. die Haferflocken, die
Chiasamen, die Kakaonibs und das Kakaopulver zu einem feinen Mehl verarbeiten
z.B. mit einem Pürierstab oder einem Mixer
2.        Danach die restlichen Zutaten untermischen und solange
kneten bis es eine gleichmäßige Masse ergibt
3.        Das Ganze eine halbe Stunde ziehen lassen
4.        Nun mit der Hand etwa 10 gleichgroße Kugeln formen
5.        Zum Schluss die Kugeln durch die Kokosraspeln rollen
6.        Fertig sind die kleinen Snacks, also essen nicht vergessen

 

Zubereitungsdauer:
Arbeitszeit: 10 min
Gesamtzeit: 40 min

Merken

Merken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s