My Chipsbox Bio-Chips-Duett: Ohne Chemieschrott, Glutenfrei und trotzdem nicht empfehlenswert!

Keine Kommentare

Hallo ihr Lieben,

ich war letzten Donnerstag im Real,- Markt meines Vertrauens einkaufen und habe dort etwas Neues entdeckt. Das Bio-Chips-Duett von „my Chipsbox“. Da ich generell gerne neue Produkte ausprobiere bin ich natürlich an diesem Regal hängen geblieben.

my Chipsbox Bio-Chips Duett bei Real,-
my Chipsbox Bio-Chips Duett bei Real,-

Ich habe mir erstmal angeschaut was denn das Besondere an diesen Chips sein soll. Es ist wohl ein Produkt eines Start-Up Unternehmens, welches in der Sendung „Die Höhle der Löwen“ vorgestellt wurde. Diese Sendung läuft auf VOX. Hier haben Start-Up Unternehmen die Möglichkeit Investoren von Ihrer Idee/ Ihrem Produkt zu überzeugen, um finanzielle Unterstützung, für den Start Ihres Unternehmens, zu bekommen. Ich selber schaue relativ selten Fernsehen und habe daher die Sendung auch nicht gesehen. Aber zurück zum Produkt. Es handelt sich hierbei um Bio-Chips! Jetzt fragt ihr euch sicherlich, genau wie ich, was ist daran neu oder besser? Bio-Chips gibt es ja mittlerweile in etlichen Sorten auf dem Markt. Es gibt nicht nur Standard-Kartoffelchips sondern auch Gemüsechips aus allem möglichem was der Gemüsemarkt so hergibt. Bei diesem Produkt sind Kartoffel- mit Gemüsechips in einer Packung, eben als Duett, wie der Name ja bereits verrät. Die Idee fand ich jetzt erstmal nicht so spektakulär, aber dennoch wollte ich dem Ganzen eine Chance geben und die Chips mal probieren. Eigentlich wollte ich die Sorte Curry-Ananas probieren, welche auf dem Display oben abgebildet war, jedoch konnte ich diese im Chips-Display (Regal) nicht finden und habe dann „Smoked Paprika“ und „Zucchini“ mitgenommen.

Verpackung:
Im ersten Moment dachte ich „Hey mal keine dämliche Plastiktüte! Endlich mal ein Hersteller der den Plastikmüll auf dieser Erde reduziert.“ War aber nur mein erster Gedanke. Mir ist dann aufgefallen, dass in einer Papierbox die Chips wohl kaum knackig und frisch bleiben. Es war dann tatsächlich so, dass sich im inneren der Papierbox eine Plastiktüte mit den Chips befand. Optisch macht so eine Papierbox natürlich mehr her als eine einfache Plastiktüte, aber mal ehrlich liebe Hersteller. Denkt doch mal an unsere Umwelt! Wenn ihr sie zerstört, wird es irgendwann gar keine Bio-Produkte mehr geben, dann können wir die Nahrung in Reagenzgläsern züchten, weil die Natur zerstört wird. Warum verpackt ihr den Mist also doppelt? Eine Verpackung reicht auch aus, um die Chips zu verpacken! Oder erfindet einfach mal Verpackungen, die sich Biologisch abbauen lassen o.ä.

my-chipsbox-bio-chips-duett-2

Sortenvielfalt:
Aktuell gibt es 6 verschiedene Sorten des Bio-Chips-Duetts.
– Smoked Paprika
– Curry & Ananas
– Zucchini
– Wirsing
– Tomate & Basilikum
– Rote Beete
Diese Sorten könnt ihr beim Hersteller auf der Seite auch alle zusammen als Probierpaket für 17,99 € zzgl. Versandkosten bestellen. Ich persönlich werde nicht alle Sorten probieren, da ich z.B. kein Wirsing Fan bin und Rote-Beete Chips auch nicht so gerne mag. Mich würde lediglich die Sorte Curry-Ananas noch interessieren, da ich ein riesiger Curry Fan bin. Ich finde auch, dass Curry super mit der Süße der Ananas zusammenpasst. Ich mache mir nämlich oft eine selbstgemachte Pizza mit Curry-Kokos Sauce (statt Tomatensauce) und belege diese mit Hähnchenbrustfilet und Ananas. Ein Gaumenschmaus, die Kombination aus süß und scharf. Da es die Sorte leider in meinem Real,- Markt nicht gab oder ich sie einfach nicht gesehen habe, warte ich auf meinen nächsten Einkauf. Bestellen werde ich mir diese jedoch nicht, da ich nicht bereit bin dafür Versandkosten zu zahlen.

Geschmack Sorte „Smoked Paprika“:
Der Geschmack ist natürlich ein wichtiges Kriterium, um Chips bewerten zu können, daher habe ich mich gleich mal an eine Genussprobe herangetraut. Ich muss allerdings sagen, dass ich selten Chips esse aufgrund des vielen Salzes und hohen Fettgehaltes. Das letzte Mal Chips gegessen habe ich glaube ich vor einem Jahr. Wenn ich dann mal welche esse, sind es meisten die Chipsfrisch von Funnyfrisch in der Sorte Ungarisch.
Ich habe zunächst die Sorte „Smoked Paprika“ probiert und mir ist sofort aufgefallen, dass die Kartoffelchips selber tatsächlich ein wenig wie die Sorte „Ungarisch“ von Funnyfrisch schmecken. Ich habe dann mal die Zutaten verglichen und da hat es mich diese Tatsache dann nicht mehr gewundert. Die Zutaten sind recht ähnlich nur das bei Chipsfrisch zusätzlich noch Aromen und Geschmacksverstärker in Form von Hefeextrakt eingesetzt wurden. Die getrockneten Paprikastücke schmecken leicht scharf, haben aber ansonsten wenig Geschmack.

my-chipsbox-bio-chips-duett-3

Geschmack Sorte „Zucchini“ inkl. Verbesserungsvorschlag:
Als nächstes probierte ich die Sorte „Zucchini“. Recht lascher Geschmack. Schmeckt nach Salz. Hat mich dann aber nicht gewundert, als mein Blick auf die Zutatenliste wanderte. Denn es sind lediglich Kartoffeln, Zucchini, Salz und Sonnenblumenöl enthalten. Manchmal ist weniger ja mehr, in diesem Fall jedoch nicht. Geschmacklich konnte mich die Sorte kaum überzeugen. Die getrockneten Zucchini Stücke schmecken allerdings intensiver, als z.B. eine frische Zucchini. Meine Empfehlung wäre es hier mit einem weiteren Gewürz herum zu experimentieren, um dieser Sorte einen besonderen Kick zu geben. Thymian mache ich z.B. extrem gerne in meine Zucchini-Pfanne mit rein. Ich könnte mir gut vorstellen, dass dies auch super zu den Chips passen würde. Leider habe ich die Chips aufgegessen, bevor ich zu dieser Idee kam, sonst hätte ich es einfach selber ausprobiert, aber ich werde mir jetzt nicht noch eine Packung kaufen, nur um dies zu testen.

Zutatencheck:
Alle Zutaten sind schon mal Bio, was ich persönlich gut finde, da ich möglichst darauf achte nicht zu viele verarbeitete Lebensmittel zu mir zu nehmen. Zweiter Pluspunkt ist die Tatsache, dass auch ansonsten kein Chemieschrott verwendet wird d.h. keine Geschmacksverstärker, keine Farbstoffe, keine künstlichen Aromen und auch kein Hefeextrakt, obwohl dies ein natürlicher Geschmacksverstärker ist. Auch für Menschen mit Gluten-Unverträglichkeit sind diese Chips geeignet, denn diese sind zudem Glutenfrei.
Die Zutaten sind natürlich je nach Sorte ein wenig unterschiedlich, die Basis wird jedoch aus Kartoffeln und Sonnenblumenöl gebildet. Die restlichen Zutaten variieren je nach Sorte, diese könnt ihr aber beim Hersteller auch genauer durchlesen.

Preis & Bezugsquelle:
Wie bereits erwähnt habe ich diese im Real,- Markt bei mir in Bochum gekauft. Die Chips gibt es laut Google aber wohl bereits in einigen weiteren Supermärkten und Bio-Märkten zu kaufen. Bezahlt habe ich dafür 2,99 €, wobei der reguläre Preis laut der eigenen Internetseite wohl ursprünglich bei 3,99 € liegen sollte. Ich finde den Preis ganz schön happig, denn es sind nur 90 g Chips enthalten.
Bei Amazon gibt es das Probierpaket mit allen 6 Sorten inkl. Versand für Prime-Mitglieder für aktuell 21,94 € zu kaufen.

Mein Fazit:
Überzeugen konnten mich diese Chips leider nicht. Geschmacklich sind sie nichts Besonderes und kaum zu unterscheiden von anderen Produkten auf dem Markt. Bio-Produkte gibt es mittlerweile in diversen Sorten und Geschmacksrichtungen von verschiedenen Herstellern und auch Gemüsechips sind nichts Neues. Der Preis ist zudem recht hoch. Leider konnte ich die Sorte Ananas-Curry welche eventuell Mal was Anderes gewesen wäre nicht probieren, da sie nicht vorrätig war. Ich denke aber auch nicht, dass diese Sorte meine Meinung groß geändert hätte. Außerdem finde ich es unverantwortlich die Chips direkt doppelt zu verpacken, denn auch eine einzige Verpackung wäre ausreichend und zudem Umweltschonender. In Sachen Nachhaltigkeit gibt es daher dicke Minuspunkte, denn der Hersteller zerstört mit der unnötigen Müllproduktion ein Stück Umwelt/Natur und sorgt damit indirekt dafür, dass es in vielen hunderten Jahren keinen Nährboden mehr für Bio-Produkte geben wird. Danke!

Ich vergebe somit 3 von 5 Punkte.3stars

Vorteile:
+ Bio
+ Kein Chemieschrott
+ Keine Geschmacksverstärker
+ Keine künstlichen Aromen/Farbstoffe
+ Glutenfrei
+ Sortenvielfalt

Nachteile:
– Doppelt verpackt
– Umweltverschmutzung
– Geschmack
– Preis

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s