CocoWhey von foodspring: Proteine 2-go

CocoWhey von foodspring: Eisgekühlt schmeckt es doch ganz gut!

Keine Kommentare

Hallo meine Lieben,

wer meinen Blog schon länger verfolgt, der weiß, dass ich vor geraumer Zeit über foodsprings CocoWhey berichtet hatte. Mein Geschmacksurteil fiel dabei nicht ganz so gut aus, weil das CocoWhey ziemlich künstlich und säuerlich geschmeckt hat. Den alten Testbericht könnt ihr übrigens hier nochmal nachlesen.

Mittlerweile hat foodspring jedoch die Rezeptur ein wenig geändert und mir zwischenzeitlich ein kostenloses Probierpaket zugesandt.

Das CocoWhey Probierpaket von foodspring beinhaltet alle 4 Sorten.
Das CocoWhey Probierpaket von foodspring beinhaltet alle 4 Sorten.

Danke übrigens an foodspring, ich habe mich sehr gefreut, dass meine Kritik tatsächlich wahrgenommen wurde. Außerdem macht es einen riesen Unterschied, ob man das CocoWhey gekühlt oder ungekühlt trinkt. Daher gibt es nun einen überarbeiteten Bericht von mir.

Preis & Bezugsquelle:
Nach wie vor gibt es das CocoWhey bei foodspring auf der Internetseite zu kaufen. Der Einzelpreis beträgt hier 3,49 €. Im 12er-Paket spart man sich jedoch ein wenig Geld, denn dieses kostet aktuell 37,99 €. Das entspricht pro CocoWhey Drink einem Preis von 3,16 €. Im ersten Moment scheint der Preis ziemlich hoch, wenn man aber den hohen Proteingehalt (20 g pro Portion) und die qualitativ hochwertigen Zutaten berücksichtigt, dann ist der Preis mehr als gerechtfertigt.

Außerdem hat foodspring nun auch endlich einen eigenen Amazon-foodspring-Shop. Die Preise sind hier in den meisten Fällen identisch zu den Preisen auf foodspring.de.

Das CocoWhey findet ihr bei Amazon übrigens hier. Es sind selbstverständlich alle Sorten verfügbar. Ich muss zugeben, dass ich lieber bei Amazon bestelle, weil ich hier ohnehin jede Woche etwas bestelle. So wird es dann einfach mit in den Warenkorb gelegt. Den Versand in Höhe von 3,90 € muss man jedoch selbst bezahlen. Auf foodspring.de ist dies ebenfalls der Fall.

Meine Meinung zum CocoWhey:
Bei meinem ersten Geschmackstest vor einigen Monaten habe ich einen entscheidenden Fehler gemacht. Ich habe das CocoWhey nicht gekühlt getrunken. Das klingt vielleicht ziemlich banal, aber es macht einen enorm großen Unterschied.

Es ist Vergleichbar mit der Verkostung von Bier. Es wird da draußen mit Sicherheit einige Verrückte geben, denen Bier warm und ungekühlt schmeckt, den meisten von uns jedoch wird allein bei dem Gedanken an warmen Bier schlecht. Bei mir ist das zu mindestens der Fall.

Mit CocoWhey ist das ziemlich genauso. Auch mit der neuen Rezeptur schmeckt das CocoWhey ungekühlt einfach furchtbar. Man kann es ehrlich gesagt kaum trinken. Stellt man das CocoWhey aber nun für mehrere Stunden in den Kühlschrank und genießt es danach eisgekühlt, ist es fast so, als hätte man ein anderes Getränk in der Hand. Es ist ein Unterschied wie Tag und Nacht. Einfach klasse. Es schmeckt richtig erfrischend und enthält zudem noch 20 g Protein pro Portion. Das ist echt ein Proteindrink, der geschmacklich deutlich besser ist als herkömmliche Drinks.

Die Sorte „Pur“ schmeckt leicht nach Kokoswasser. Die anderen Sorten schmecken eher etwas fruchtiger. Die Sorten „Ananas“ und „Mango“ schmecken leicht exotisch und versetzen mich in Urlaubsfeeling. Die Sorte „Orange“ schmeckt für mich eher nach Zitrone, schlimm finde ich dies jedoch nicht. Alles in allem schmecken mir aber alle Geschmacksrichtungen im gekühlten Zustand wirklich klasse.

Mein heißer Tipp:
Wenn ihr, so wie ich, auch unterwegs das CocoWhey eisgekühlt genießen wollt, dann legt euer CocoWhey einfach 2 Stunden bevor ihr los wollt ins Eisfach. Im Inneren des Getränkekartons bildet sich dann ein Eisklumpen, der unterwegs als integrierter Kühlakku dient. Ansonsten könnt ihr natürlich auch, ganz Oldschool, eine Kühltasche mitnehmen.

CocoWhey von foodspring: Proteine 2-go
CocoWhey von foodspring: Proteine 2-go
CocoWhey von foodspring: Auch unterwegs ein Genuss!
CocoWhey von foodspring: Auch unterwegs ein Genuss!

Mein Fazit:
Eisgekühlt schmeckt das CocoWhey einfach traumhaft erfrischend. Ungekühlt dafür leider einfach grauenhaft. Aber jeder kann ja selbst entscheiden, ob er sein CocoWhey gekühlt trinkt oder nicht. Für mich ist es gekühlt auf jeden Fall eines der erfrischendsten Proteindrinks, die ich bisher probiert habe. Außerdem sind im CocoWhey keine bedenklichen Stoffe oder anderer Chemie Schrott enthalten, was ich für meine Gesundheit sehr entscheidend finde.

Ich vergebe somit 5 von 5 Punkte.
5stars

Vorteile:
+ Geschmack (sofern eisgekühlt)
+ ohne Chemie Schrott
+ natürliche Zutaten & Aromen
+ 20 g Protein pro Portion (330 ml)
+ nur 5,6 g Zucker pro Portion (330 ml)
+ kein Mixen erforderlich (Protein 2-go)
+ Preis-Leistungs-Verhältnis

Nachteile:
– Geschmack (sofern ungekühlt)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s